Loading...

Poolbau

Wer einen großen Garten besitzt, macht sich diesen mit einem Pool zum eigenen Urlaubsparadies. Bevor man an den Poolbau geht, sollte man sich über die Art des Bauens klar werden. Von einsetzbarer Wanne über aus Beton gemauerte Wände gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Standort des Pools

Beim Poolbau spielt vor allem der ideale Standort eine Rolle. Unter anderem kann eine ungünstige Hauptwindrichtung die Strömung im Pool stark beeinflussen. Der Wind kann in diesem Fall zudem Schmutz, Laub oder Insekten in den Pool wehen. Diese wirken sich sehr ungünstig auf die Wasserqualität aus. Hohe Sträucher und Bäume sollten sich nicht in der Nähe des Pools befinden, denn sie fördern das Wachstum von Algen. Zudem sorgen sie bei ungünstigem Wind für viel Schmutz im Pool.

Viele Menschen wünschen sich ihren Pool in einer möglichst sonnigen Lage. Dies könnten Bäume rund um den Pool behindern. Leider fördert viel Sonne jedoch ein starkes Algenwachstum. Viele Haus- und Gartenbesitzer planen den Poolbau in unmittelbarer Nähe des Hauses oder der Terrasse, damit er bequem zu erreichen ist. Ein Experte berät Sie gerne für die beste Lage für den Poolbau. An der gewählten Stelle wird zunächst eine Grube ausgehoben und ein Fundament gegossen. Dort entsteht später ein Folienbecken, ein Pool aus Beton oder aus Stahl.

Hilfsmittel für den Pool

Rund um den Pool und den Poolbau gibt es zahlreiche Hilfsmittel auf dem Markt. Bei einer starken Sonneneinstrahlung muss man oftmals viele Schwimmbadchemikalien nutzen. Besser ist es daher, den Pool mit einer UV-beständigen Abdeckung abzudecken, wenn er nicht benutzt wird. Im Winter ist eine Abdeckung sinnvoll. Beim Poolbau sollten Sie auf einen sicheren Rand sowie einen bequemen Einstieg in den Pool achten. Eine Leiter sollte daher direkt beim Poolbau angebracht werden. Besonders praktisch ist ein Kescher, mit dem Sie leicht Schmutz aus dem Pool fischen können.

Technik beim Poolbau

Beim Poolbau müssen meistens einige technische Anlagen eingebaut werden. Zumindest eine Pumpe und ein Filter werden benötigt. Die Pumpe und Filter sorgen für sauberes Wasser im Pool. Die Filteranlage sollte trocken und windgeschützt stehen und weder zu nah noch zu weit entfernt vom Pool sein. Als optimal gilt eine Entfernung zwischen drei und 15 Metern. Ein Wasseranschluss für das Füllwasser und eine Kanalleitung für das Abwasser müssen beim Poolbau ebenfalls berücksichtigt werden.

Sie sollten Ihren Poolbau frühzeitig planen. Die Kosten hängen dabei von vielen Faktoren wie der Art und der Größe des Pools ab. Zudem kommen jährlich Kosten für den Unterhalt dazu. Ein kleinerer Pool ist hier in der Regel günstiger. Dies hängt unter anderem davon ab, ob und wie lange der Pool beheizt wird.